PBC Phoenix erfolgreich auf der hessischen Pool-Billard Liga-Einzel-Meisterschaft

Die im Rahmen des Sportprogramms des Hessischen Pool-Billard Verbandes e.V. alljährlich stattfindenden Billard-Liga-Einzelmeisterschaften wurden in der Disziplin 8-Ball in diesem Jahr am 25. November ausgetragen. Die Turniere hierzu wurden an unterschiedlichen Spielstätten veranstaltet. Das Turnier der Kreisliga fand in Hochheim im Taunus statt, die Bezirksliga spielte ihr Turnier in Karben und die Landesliga trug ihre Wettkämpfe in Marburg aus.Vom PBC Phoenix Büttelborn nahmen insgesamt 8 Spieler/innen an den Turnieren teil, von denen jedoch 2 Spieler infolge organisatorischer Fehler der Turnierleitung der Kreisliga-Einzelmeisterschaft nicht teilnehmen konnten.Die Bezirksliga-Einzelmeisterschaft wurde von Anfang an von Peer Walerius vom PBC Phoenix dominiert. Er schlug 5 seiner Gegner jeweils mit 4:2 bzw. 4:1 und seinen Endspielgegner Christoph-Oliver Nowack vom BC Wiesbaden 2000 mit 5:2, womit er sich den 1. Platz erspielt hatte. Sein erster Gegner und Mannschaftskamerad Patrik Rebstock erreichte immerhin noch den 7. Platz.In der Kreisliga gelang es Thomas Lang vom PBC Phoenix sich in hervorragender Form bis ins Halbfinale zu spielen, jedoch an Heiko Funk vom Billard Bianco Dieburg, dem späteren Gesamtsieger, kam er nicht vorbei und verlor knapp mit 2:3. Das Spiel um Platz 3 gewann er jedoch mit 3:0 und konnte somit den 3. Platz mit nach Hause nehmen. Einen ebenso unerwarteten guten 5. Platz belegte Kai Wensky, der als Kreisligaspieler zusammen mit Thomas Lang in einer Mannschaft spielt.

 

Peer Wallerius (links) nach seinem Sieg auf der Bezirksliga-Einzelmeisterschaft im 8-Ball Billard in Karben

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok