Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch in diesem Jahr die Deutsche Billard-Meisterschaften (DM) in der Wandelhalle in Bad Wildungen ausgetragen. Vom 14. bis 22. November 2015 fanden Wettkämpfe in den Sparten Pool, Snooker, Karambol und Kegel statt.

Die erfolgreichsten Spieler aus ganz Deutschland waren gekommen, um sich im Wettkampf messen zu können. Für Gäste war der Zutritt kostenlos.

Auch Denise Steinmetz, die derzeit stärkste Spielerin des PBC-Phoenix-Büttelborn, war mit dabei. Sie hatte sich über die Hessenmeisterschaft qualifiziert und das in allen 4 angebotenen Pool-Billard-Disziplinen der Damen! Also in den Disziplinen 8-, 9-, 10-Ball und 14.1. Jeweils 32 Teilnehmerinnen pro Disziplin spielten um die Plätze.

Es zeigte sich, dass hier wieder einmal die Besten der Besten angetreten waren. Speziell in der Disziplin 9-Ball wurde das für Denise deshalb keine leichte Aufgabe. Ihre erste Gegnerin war Veronika Ivanovskaia, die 2 malige Deutsche Meisterin im 8-Ball und Deutsche Meisterin im 14.1, sowie Jugend-Europameisterin 2013 im 8-Ball und Vize-Europameisterin im 10-Ball. Denise unterlag mit 3:6. Ihre zweite Gegnerin, Denise Ganske, konnte Denise Steinmetz mit 6:1 zwar schlagen, aber dann kam Ina Kaplan an die Reihe, die in der Zeit von 2009 bis 2015 im Pool-Billard den Deutschen Meisterschaftstitel 10 mal für sich holen konnte. (einmal 14.1, zweimal 8-Ball, viermal 9-Ball und dreimal 10-Ball). Das Spiel ging mit 3:6 an Ina Kaplan und damit stand für Denise Platz 17 fest. Diese Platzierung erreichte sie auch im 14.1. In den Disziplinen 8- und 10-Ball kam sie auf Platz 25.


Plakat

Ergebnisse 8-Ball

Ergebnisse 9-Ball

Ergebnisse 10-Ball

Ergebnisse 14.1

 

Denise Steinmetz auf der Deutschen Meisterschaft 2015

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok